A&W Root Bier USA

Geposted am 16.06.2008 von

Über das A&W Root Beer habe ich bis jetzt nur gehört das es DAS Trendgetränk in den USA sei. Es hat wohl einen ganz eigenen Geschmack, und gefällt nicht jedem, aber dennoch soll es sehr originell sein.

Kostenpunkt für eine Dose inklusive den obligatorischen 0,25 € Pfand ist 1,49 €. Sicherlich ist es damit kein Getränk was eine günstige Coca Cola Ablösen kann, aber für zwischendurch kann man sich das mal gönnen.
A&W Root Bier USA Vorne
Hergestellt wird das Root Beer von der Schweppes Bottling Group unter Aufsicht von Dr.Pepper / 7Up. Die Firmen sind zwar auch in Deutschland tätig, vertreiben das Getränk aber dort nicht.


Die Dose mit 355ml kommt in einem schicken Braun daher und hat an der Oberseite den Look von einem schäumendem Bier. Wenn man genau hinguckt ist der Mantel das Bild von einem Holzfass mit Eisenbeschlägen. Das Logo von A&W Root Beer ist in der Form eines Brandings angebracht.

Eigentlich verwundert es, das das A&W Root Bier im traditionellen Fassbier Look gehalten ist, da es sich eigentlich um gar kein Bier handelt. Früher wurde Root Bier aus der Wurzelrinde des Sassafrasbaumes hergestellt. Aufgrund der Langzeit-Giftigkeit des Sassafras wird heute jedoch nur noch künstliches Sassafras-Aroma verwendet.

Kommen wir zur Feuertaufe, auf die Dose und rein ins Glas 😉
Aussehen tut das Root Bier wie ein Malzbier, nur das es etwas mehr Schaum hat. Der Geruch schreckt einen direkt ab, denn er riecht wie Mundwasser. Ich kam mir vor wie wenn ich morgens am Waschbecken stehe und mir die Zähne putze, furchtbar der Geruch.
A&W Root Bier USA
Wer jetzt denkt, das der Geschmack anders ist, der hat sich getäuscht. Zu dem sehr gewöhnungsbedürftigen Geschmack nach Mundwasser gesellt eine extreme süsse.
Es ist wie wenn man eine Süssstoff Pastille lutscht, ein sehr künstlicher und viel zu intensiver süss Geschmack. Die Kalorienzahl übersteigt allerdings eine Süsstoffpastille, 170 kcal pro Dose hat das A&W Root Bier.

Nach ein paar Schlücken von dem Root Bier relativiert sich der Geschmack allerdings und es stellt sich ein erträgliches Gleichgewicht ein. Wenn die Zunge diesen Zustand erreicht hat, kann man das Root Bier relativ angenehm trinken. Man gewöhnt sich auch an den sehr hohen Kohlensäureghalt und ist nun mit einem zuckersüssen Getränk alleine 😉

Für mich war der Geschmack viel zu süss und ich habe mich richtig ungesund dabei gefühlt ein derart künstlich süsses Getränk zu trinken.
Das A&W Root Bier ist meiner Meinung nach nichts für den Massengeschmack und für mich erst rechts nichts.

Für den Preis ist es mal einen Test wert, da es doch relativ bekannt ist und man sich eine Meinung gebildet haben sollte. Die Suche nach einem köstlichen US Import Softdrink geht weiter …


2 Antoworten zu: “A&W Root Bier USA”

  1. Suessigkeiten Blog » Oh du schöne, süße Warenwelt » Carpe Diem - Ginko Fresh 500ml sagt :
    Posted: August 25th, 2008 um 19:23

    […] viel zu viel Kohlensäure enthalten ist und der Geschmack ein bisschen an das hier auch getestete Root Beer erinnert […]

  2. Suessigkeiten Blog » Oh du schöne, süße Warenwelt » Eichbaum Brauerei AG – Karamalz 0,33l sagt :
    Posted: Februar 8th, 2010 um 21:35

    […] wir schon hier im Blog die amerikanische Version eines Alkoholfreien Bieres, nämlich das Root Bier von A&W. Das Root Bier von A&W kommt dem was wir hier in Deutschland als ein […]

Sorry. Keine Kommentare erlaubt.




Note: This is the end of the usable page. The image(s) below are preloaded for performance only.