Razzles – Original

Geposted am 09.07.2008 von

Mit dem coolen Spruch „First it´s Candy, then it´s Gum“ kommen die Razzles direkt aus den USA auf unseren Test Tisch. Es handelt sich hierbei um ein kleines Tütchen mit Bonbons, die nach einer weile im Mund zu Kaugummi werden.

Die Razzles gibt es in 5 Geschmacksrichtungen, „Lemon, Raspberry, Grape, Orange und Blueberry“. Jede ist zu gleichen Teilen in der Packung enthalten, zumindest bei unserem Testexemplar 😉
Razzles - Original Packung
In dem 40g Päckchen befinden sich geschätzt 20 Razzles, welche nicht einzeln verpackt sind. Die Gesamtverpackung ist einfach aus Papier, was mir sehr gut gefallen hat. Sieht schick aus und man kommt schnell und leicht an die Süssigkeit.
Wie oft bin ich schon wahnsinnig geworden bei dem Versuch eine von diesen Kunstofftüten, wie sie auch Haribo gerne produziert, ohne Schere zu öffnen. Das Problem hat man hier definitiv nicht.

Der Geschmack der einem beim Öffnen in die Nase steigt erinnert an die guten alten Brause Bonbon Zeiten. Die Ähnlichkeit mit PEZ oder Ahoi Brause Bonbons ist hier nicht von der Hand zu weisen. Auf dem Foto erkennt man auch die Form und Farbe, welche verblüffend ähnlich ist.

Diese ungleiche Maserung, welche aussieht als würden sich kleine Stückchen in dem Bonbon befinden ist typisch für Brause.

Der Geschmack gibt aber ein völlig anderes Bild. Zwar ist der Geschmack wie bei Hartzucker sehr ähnlich. Aber das knistern und schäumen der Brause fehlt komplett. Mir persönlich gefällt das sehr gut, da Brause eh noch nie mein Fall war.
Razzles - Original
Nun hat man die Qual der Wahl, entweder man lutscht so lange bis das Razzle von alleine zu einem Kaugummi wird, was durchaus seine 10 min dauern kann. Oder man zerbeisst ist und kaut die Stücke innerhalb von wenigen Sekunden zu einem festen Kaugummi.

Hier zeigen die Razzles ihre Stärken und schwächen. Jeder Schritt einzeln, sprich Kaugummi und Bonbon ist einzeln eigentlich eine Enttäuschung. Das Bonbon ist zu hart und schmeckt fast nach nichts. Das Kaugummi zu klein und der Geschmack hält zu kurz an.

Zusammen ist die Mischung aber gar nicht so verkehrt, denn schliesslich kommt ja auch noch der Kult-Import Bonus dazu.
Die Geschmäcker lassen sich kaum unterschieden, besonders dadurch, das man meist 2 oder mehr auf einmal ist. Mit dieser Menge hat man dann aber auch eine gute Kaugummi grösse im Mund.

Das Bonbon Stadium konnte mich nicht so wirklich überzeugen, ebenso wie der Kaugummi Geschmack. Sehr gut hat mir aber die Konsistenz des Kaugummis gefallen, welcher angenehm hart ist und ein gutes Kauvergnügen bietet.

Bezahlt habe ich 1,39 Euro, was für einen kleinen Spass völlig ok ist. Ich kann die Razzles trotz einiger Mängel zum Test auf jeden Fall empfehlen, da ich sie irgendwie lustig fand. Obwohl der Geschmack nicht besonders gut ist, haben sie einen hohen Suchtfaktor … komisch.
Die Kalorien für 2 Razzles belaufen sich auf 5 kcal, fast eine neue TicTac Konkurrenz.


3 Antoworten zu: “Razzles – Original”

  1. Babs sagt :
    Posted: November 20th, 2008 um 19:09

    ich finds total interessant.wo bekommt man die dinger denn zu kaufen?

  2. caterina walz sagt :
    Posted: Oktober 21st, 2009 um 15:11

    Hallo,
    gibt es die Razzles auch in Deutschland zu kaufen? Oder gibt es sie nur in den USA?
    Gerne würde ich diese Infos haben, da ich als kleines Kind sie auch gegessen habe (amerikanische Kinder hatten sie mir geschenkt).
    Bin auf eine Antwort gespannt.
    Vielen Dank im Voraus für die Mühe,
    mit freundlichen Grüßen,
    Caterina Walz

  3. MsL. sagt :
    Posted: Mai 4th, 2010 um 16:02

    Ich würde auch zu gerne wissen, ob diese Razzles auch in Deutschland zu kaufen sind! 🙂 Ich kenne sie aus dem Film “30 über Nacht“ mit Jennifer Garner 😀 eine tolle Schauspielerin!

    Mir gefällt die Seite hier sehr gut! 🙂

    Liebe Grüße,
    MsL.

Sorry. Keine Kommentare erlaubt.




Note: This is the end of the usable page. The image(s) below are preloaded for performance only.