Nutella & Go – Sticks zum Mitnehmen

Geposted am 13.11.2008 von

Die Nutella & Go sind schon etwas länger auf dem Markt und dürften somit schon einigen Leuten bekannt sein, Das erste mal gesehen habe ich sie vor ca. einem halben Jahr an der Kasse im Plus.

Im Regal oder bei den Süssigkeiten direkt scheinen die Produkte nicht verkauft zu werden, auch eine grössere Packung der Sticks habe ich noch nie gesehen.
Direkt beim ersten mal habe ich mir gedacht, wow endlich gibt es die zuckersüße Streichschokolade auch zum mitnehmen, jetzt kann ich nachts wieder ruhig schlafen.

nutella-front

nutella-front


Aber mal ehrlich wer holt sich schon zum mitnehmen Brotstäbchen mit Schokolade zum eintauchen? Aber vielleicht werde ich ja durch den Test geläutert.

Die Idee der Nutella and Go ist es mit den Brotstäbchen die Nutella so essen zu können dass man sich die Finger nicht mit Schokolade beschmiert und ich muss sagen das klappt ausgesprochen gut.
Nachdem einem evtl. noch das erste Stäbchen aufgrund der zähen Nutella abbricht hat man es spätestens mit dem zweiten raus. Einfach leicht eintunken und soviel Nutella nehmen wie man möchte.

Auf der Packungs Vorderseite sieht man das Beispiel eines mit Nutella eingeschmierten Stäbchens und eine Information zu Füllhöhe. Insgesamt sind etwas weniger als ¼ des kompletten Raumes der Packung voller Nutella.
Wer das für zu wenig hält, sollte direkt die Information am Ende lesen.

An den zuckersüssen Inhalt gelangt man indem man die Versiegelung abzieht, welche sich im Gegensatz zu einem normalen Nutella Glas rückstandsfrei entfernen lässt.
Links sind die Brotstäbchen und rechts das Nutella, alles farbecht in einem braunen Kunststoffeimer.

nutella-open

nutella-open


Man nimmt sich ein Stäbchen und portioniert eine kleine Menge Nutella darauf und Voilá, es schmeckt ja richtig gut 😉
Die Brotstäbchen sind sehr knackig und haben ein leckeres Weizenaroma. Die Nutella schmeckt wie man sie halt kennt, süss und nussig mit dem Touch Schokolade.

Man kann sich den Spass mit den Nutella & Go allerdings schnell verderben, z.B. wenn man denkt man könnte das Stäbchen zweimal benutzen. Sprich also Hälfte abbeissen und dann nochmal eintunken.
Sollte man diesen Versuch wagen sind die Finger direkt schokoladig.

Die zweite schlechte Idee ist zu viel Schokolade auf den Stick zu tun, denn dann hat man einfach nur ein Zuckerinferno. Wirklich eklig.
Portioniert man die Nutella also für eine normale Zunge bleibt noch ca. 1/3 der Nutella übrig, somit bleibt man als normaler Verbraucher wohl auch unter den angegeben 259kcal.

Insgesamt fand ich die Nutella & Go sehr enttäuschend. Mehr Verpackung als Inhalt und der Geschmack ist auch nicht sehr überragend.
Dazu kommt noch, das die Nutella & Go für den hohlen Zahn sind, denn man ist kein Stück satt wenn man sie gegessen hat.

Da hol ich mir ja lieber einen Mr. Tom


Eine Antwort zu: “Nutella & Go – Sticks zum Mitnehmen”

  1. Andre sagt :
    Posted: November 13th, 2008 um 19:38

    Was man noch machen könnte wäre den Mr. Tom Riegel in ein normales Nuttellglas dippen. Was hälst du davon? :-)))

Sorry. Keine Kommentare erlaubt.




Note: This is the end of the usable page. The image(s) below are preloaded for performance only.