Wasabi Gummballs – Hot Chewing Gums

Geposted am 14.02.2009 von

Mal wieder haben wir einen Kaugummi bei uns im Blog, der versuchen will den absoluten Spitzen Reiter Airwaves zu schlagen. Der Ansatz ist allerdings einmal neu und zwar mit Wasabi Geschmack.

Scharfe Kaugummis kennt man in Deutschland höchstens vom big Red, welcher mit Zimt und Pfefferschärfe versucht die Gunst der Käufer zu erlangen. Eine relativ lange Zeit habe ich den Kaugummi auch gegessen, aber mittlerweile ist er mir einfach zu sättigend und süss geworden.

Wasabi Gumballs packung

Wasabi Gumballs packung


Die Wasabi Balls kommen aus den USA und wir haben sie uns von Thinkgeek schicken lassen. Für den Zeitlosen Spass von 4$ erhält man eine kleine Metallbox mit 22 Wasbi Balls.

Die Box ist dabei sehr schön gestaltet mit der Comicfigur eines wütenden Japanischen Kochs auf dem Deckel und der Rückseite. Die Box kann man auch super nach dem verzehr der Kaugummis noch weiterverwenden und praktisch mit seiner Lieblings Süssigkeit füllen.

Wer den typischen Wasabi Geschmack kennt weiss ja ungefähr worauf er sich einstellen kann, alle anderen müssen das Experiment wagen. Denn die Wasabi Schärfe ist sehr eigen, am ehesten kommt sie noch an die Chili ran ist aber eigentlich ein scharfer Mehrrettich. Die Schärfe ist sehr nass und lang anhaltend so dass man sie beim Sushi essen erst nach einem Stück Ingwer wieder weg bekommt.

Der Wasabi Geschmack in den Wasabi Balls ist komplett künstlich wie auch so ziemlich alles andere drumherum. Mit 150kcal schlägt die Mischung aus Zucker und künstlichem Wasabi ganz schön rein für einen Kaugummi. Wahrscheinlich verbrennt man aber 150kcal wenn man die ganze Dose gekaut hat allein durch die Kiefer Bewegung.

Wasabi Balls Dose

Wasabi Balls Dose


Das passende Aussehen haben die Wasabi Balls auf jeden Fall, denn sie leuchten in dem typisch giftigen Grün. Innen drin sind sie allerdings komplett weiss, was ja auch nicht verwunderlich ist bei einem Zuckergehalt von 87,5%.

Zu meinem Verwundern kommt der Scharfe Geschmack nicht direkt am Anfang, sondern die Wasabi Balls sind erst einmal sehr süss und leicht knackig. Nachdem man die obere Zuckerschicht etwas zerkaut und der Kaugummi langsam weich wird kommt auch langsam die Schärfe zum Vorschein.

Hier arbeitet der Wasabi Geschmack nach dem Motto „Schwach angefangen, Stark nachgelassen“. Als ich eine Pille gegessen hatte habe ich mir wirklich nur gedacht was war denn das? Wer eine ähnliche Stärke wie z.b. bei den Center Shocks erwartet der ist völlig schief gewickelt.

Die Intensität ist ungefähr so stark wie wenn man einen Tropfen Maggi in einen Liter Wasser tut, nämlich kaum merkbar. Wenn man die Wasabi Balls als normalen Kaugummi verkauft bekommt würde man den Unterschied wahrscheinlich gar nicht merken.

Da der Kaugummi sonst keinen Geschmack hat, bleibt im Mund ein totes Stück Gummi mit leichter Zuckernote zurück, das wohl jeder Mensch postwendend in den Mülleimer befördert.
Wer also nicht gerade Metalldosen aus aller Welt sammelt sollte die Finger von den Wasabi Balls lassen.


Sorry. Keine Kommentare erlaubt.




Note: This is the end of the usable page. The image(s) below are preloaded for performance only.