Kellogs – Coco Pops HEX 560g [Down Under]

Geposted am 13.06.2010 von Author

Wie wir ja schon im Test der Kellogs All-Bran gesagt hatten, sind die klassischen Kellogs Sorten hier in Down Under im Regal eher selten anzutreffen. Woolworths oder Coles ersetzen sie einfach durch ihre eigenen Spin-Offs und die Originale werden aus dem Sortiment genommen.

Eine Sorte gibt es hier von Kellogs allerdings die dieses Schicksal nicht ereilt hat und zwar die Coco Pops. Die klassischen Schoko Weizenmehl Kugeln, welche es schon seit Anno dazumal in Deutschland zu kaufen gibt sind eine der wenigen Sorten welche hier im Original in den Reihen stehen, das mag auch sein weil die Australier nicht gerade eine Schokoladen-Nation sind.

Coco Pops Packung Frontansicht

Coco Pops Packung Frontansicht


Die Packung unterscheidet sich sowohl in der klassischen Coco Pops Version wie auch in den „Coco Pops Chex“ Variante stark von der deutschen. Die Chex und die Originals haben nur eine kleine Farbänderung und halt andere Cereals im Layout.

Das Maskottchen in Australien ist deutlich aufgepeppt, im Gegensatz zu dem „Coco“ aus Deutschland, welcher zwar auch von ein paar Jahren ein Remake erfahren, aber dennoch deutlich konservativer ist.
Der Coco auf der Chex Packung ist relativ fesch mit einer gestylten Frisur und einem breitem Grinsen.
Auf dem Cover sieht es so aus als würde er auf der „Milchwelle“ reiten und ein Chex auf den Käufer werfen.

Der Schriftzug Coco Pops ist noch deutlicher und provokativer herausgehoben als in Deutschland und sticht mit dem typischen knallgelben Hintergrund sofort is Auge. Am Rande hat die Packung ein paar lila farbene Züge um sie von den Originals abzuheben.

Mit 560g ist die Packung relativ grosszügig und reicht locker für 8-10 Schalen Flakes. Die Chex selbst sind nämlich relativ luftig.
Die Form ist ein Gitter welches sich nach aussen wölbt, davon werden je 2 Seiten zusammengefügt, so dass in der Mitte ein Hohlraum ist.
In Deutschland gibt es auch glaube ich eine Chips Sorte welche so ähnlich geformt ist, der Name ist mir allerdings entfallen …

Durch die spezielle Form haben die Chex viel Oberfläche um möglichst viel Milch auf einmal aufzusaugen. Nach bereits einer halben Minute kann der Knusperspass beginnen, zu diesem Zeitpunkt hat sich auch schon genug Schokolade von den Cereals abgelöst damit die Milch eine Kakao-braune Farbe hat.

Coco Pops mit Milch

Coco Pops mit Milch


Die Milch ist nach kurzer Zeit lecker süss und halt wie ein typischer kalter Kakao. Die Chex selbst werden sehr schnell weich und verlieren ihre Knusprigkeit. Allerdings sind sie in ihrer Konsistenz sehr stabil, ich würde fast sagen Gummi-artig, aber ohne das negativ zu meinen.

Sie haben einen leichten Biss ohne richtig knusprig zu sein, sondern tragen die Fülle der Milch mit einem leichten Weizenaroma und Schokolade in sich. Sehr angenehm und ich habe das bei noch nicht sehr vielen Cereals so mitbekommen.

Welche es ein bisschen ähnlich machen sind die Lion Cereals, die Coco Pops Hex sind jedoch bei weitem nicht so süss.

Der Geschmack der Coco Pops Hex ist durch die super Konsistenz wirklich bemerkenswert und sie sind klar in meinen TOP 5. Bei 4,50 Euro pro Packung ist der Preis noch im Rahmen und man kann zuschlagen für den Frühstücks Genuss.
Ein echtes Upgrade zu den normalen Coco Pops, hoffentlich bringt Kellogs diese Sorte auch in unsere Regale.


Sorry. Keine Kommentare erlaubt.




Note: This is the end of the usable page. The image(s) below are preloaded for performance only.