Langnese – Golden Gaytime (4 Pack) [Down Under]

Geposted am 22.07.2010 von

Das wir bei diesen Temperaturen hier (24°) in Sydney nicht schon viel eher drauf gekommen sind ist eigentlich ein Wunder … Eiscreme.
Für einen Süssigkeiten Freund immer ein Hochgenuss und bei der Hitze eine Willkommene Erfrischung.

Da schauen wir doch mal ins Kühlregal was Langnese auf dem hiesigen Markt für Produkte anbietet, da dieser Hersteller erstens für sein gutes Eis bekannt ist, und auch dafür in jedem Land spezifische Sorten zu führen.

Das erste was direkt auffällt ist das Langnese auch in Australien beschlossen hat mit einem neuen Markennamen an den Start zu gehen. In Australien heisst Langnese nämlich Streets und vertreibt altbekannte wie auch neue Icecream hier.

Mit dem Spruch „It is so hard to get a Golden Gaytime on your own“ wurden wir direkt geködert und haben uns die 4er Packung Golden Gaytime aus dem Supermarkt zugelegt.
Das Golden Gaytime ist ein 100ml Stieleis welches von der Form an das bekannte Nogger erinnert.

Golden Gaytime Box

Golden Gaytime Box


Auf der Aussenseite ist ein Mantel aus Schokolade, welcher mit Biscuit Stückchen bestreut ist. Beim Nogger findet man hier Haselnuss Splitter.
Innendrin besteht das Eis aus zwei Layern, in der Mitte ist Vanilleeis und in der Aussenschicht „Compound Chocolate“ (Wikipedia Link) was man am besten als eine billige Schokolade beschreibt. Statt Kakaobutter zu nehmen wird zum Beispiel ein Pflanzliches Fett genommen und es wird meistens noch künstlich gesüsst.

Ein Eis bringt dabei 250kcal auf die Waage was für 100ml schon garnicht schlecht ist.
Die Packung ist Langese, bzw. Streets typisch sehr peppig.
Im Hintergrund ist ein Strudel zu erkennen, welcher in Gelb und Orange gehalten ist. Davor ein Golden Gaytime wo oben eine Ecke rausbgebissen ist.

Schnell die Packung geöffnet und der Spass kann direkt losgehen.

Das Golden Gaytime ist ein sehr weiches Eis, was man lieber etwas schneller als etwas langsamer essen sollte. Sonst kann es einem passieren das ein Stück vom Stiel herunterfliesst und einem auf die Klamotten tropft. Dies wäre ärgerlich, wenn dadurch beispielsweise die nagelneue Jeans beschmutzt wird. Das ist meistens ein Charakteristika von relativ billigem Vanilleeis, denn wenn man sich z.B. mal das Magnum anguckt, wo ziemlich gutes Vanilleeis verwendet wird, erkennt man leicht das sich hier nicht so schnell die Masse vom Stiel löst. Das Vanilleeis ist einfach zu fest.

Einzelnes Golden Gaytime

Einzelnes Golden Gaytime


Im Geschmack steigt das Golden Gaytime mit der Biscuit Hülle mit Schokolade schonmal genial ein. Leckere Süssen, leichter Crunch und ein aromatisches Schokoladenaroma. Leider kommt danach nicht mehr so viel, denn das Innenleben ist zwar kalt und cremig, trägt jedoch keinerlei Aroma im Gepäck.
Golden Gaytime ausgepackt

Golden Gaytime ausgepackt


Von der typischen Vanillenote, Karamell, Schokolade oder Frucht ist nichts zu merken. Von den typischen Geschmacksrichtungen die ein Eis so haben kann findet man hier keine, und leider auch keine neue.
Golden Gaytime "Bite"
Das Golden Gaytime ist viel zu fade, als das man wirklich eine „Gaytime“ haben könnte. Man hätte hier deutlich mehr auf Schokolade oder auf gute Vanille setzen sollten.
Das Aroma ist einfach zu lasch und die Konsistenz des Eis viel zu weich. Das Eis trägt die Kälte auch nicht gerade gut ,wodurch eine Erfrischung eher auf der Strecke bleibt, es ist einfach zu künstlich.

Fazit: Streets wird sich hier unten in Australien noch mit einer anderen Sorte beweisen müssen, denn das Golden Gaytime kann leider nicht viel. Nicht gerade sonderbar, das wir das Eis in Deutschland nicht haben.


Sorry. Keine Kommentare erlaubt.




Note: This is the end of the usable page. The image(s) below are preloaded for performance only.