Monster – Ripper Energy + Juice 500ml [Down Under]

Geposted am 01.08.2010 von

Es ist mal wieder Energy Time im Blog und wir haben uns dafür entschieden, bevor wir nochmal in die Eiskaffee Ecke abdriften, geben wir der Monster Energy Reihe noch ein „Go“.

Der Monster Juice ist mal eine anderer Vertreter, der probiert, anders als die extrem Zucker basierten Energy Drinks, ein bisschen mehr natürlich Süsse einfliessen zu lassen.
Mit einem Fruchtsaftanteil von 50% will der Monster Ripper – Energy + Juice die gleiche Power liefern, wie z.B. der Monster Energy Low Carb.

Monster Ripper Energy + Juice

Monster Ripper Energy + Juice


Der Koffeingehalt ist sogar noch etwas höher und zwar genau bei 32mg / 100ml, damit zieht es mit einem deutschen Red Bull gleich. Bei einer 500mg Dose kommt man damit auf einen stolzen Koffeingehalt von 160mg.

Mit dem Spruch „50% Juice – 100% Energy“ hat sich Monster einiges vorgenommen, der Versuch den Zucker aus dem Energy Drink zu verdrängen kann nämlich dazu führen, das auch der Energie Stoss kleiner ausfällt. Mit 40kcal pro 100ml ist der Monster Ripper Energy + Juice aber auch kein Leichtgewicht mehr sondern wagt sich sogar über den Kalorienbereich eines typischen Softdrinks hinaus (allerdings nur um ein paar kcal).

Das Saftgemisch besteht zu 90% aus Apfelsaft, Maracuja 4%, Guave 3% und aus 3% Ananassaft, alles aus Konzentraten hergestellt.
Die Wachmachende Wirkung wird bei dem Energy Drink aus Taurin, Guarana Samen Extrakt und Ginseng Wurzel Extrakt, für die Gesundheit wurden noch ein paar Vitamine und Salz hinzugesetzt.

Die Packung hat das typisch, Stylische Monster Design mit der Kralle auf der Vorderseite.
Für einen Preis von umgerechnet 2,50 Euro bekommt man die schwarz-gelbe Power Dose hier am Automaten, im Supermarkt wird lustigerweise der gleiche Preis verlangt.

Wir schenken uns ein Glas des Monster Ripper – Energy + Juice ein, da wir nicht gleich den ganzen Shot auf einmal trinken wollen. Die gelbe Farbe lässt den Drink fast wie eine Fanta aussehen und zeigt das das gelbe Packungsdesign nicht zufällig gewählt wurde.

Vom Aroma her hat der Apfelsaft ganz klar die Dominanz und man merkt den Ananassaft mit seiner süsseren Note noch im Gemisch. Die Guave und die Maracuja sind nicht zu schmecken.
Ein bisschen merkwürdig an der ganzen Mischung ist der Taurin Geschmack im Hintergrund und das der Drink mit Kohlensäure versetzt ist. Immerhin erwartet man ja irgendwie doch einen klassischen Saft.

Der Energy Kick lässt lange auf sich warten, vorher mussten wir sogar zur Toilette, da der Drink fast so stark treibt wie ein Bier. Nachdem wir uns dann doch die zweite Hälfte der Dose noch genehmigt haben tritt eine leichte aufputschende Wirkung ein.

Obwohl hier genauso viel Koffein verwendet wurde wie bei einem Red Bull ist der Powerschub deutlich schwächer. Möglicherweise liegt dies an den Säften, da einfach der Industriezucker für den schnellen Kick sorgt beim Red Bull.

Dennoch zeigt sich der Monster Ripper insgesamt als eher unbefriedigend. Er löscht den Durst nicht, bringt nicht viel Energie und schmeckt irgendwie nach einem versetzen Apfelsaft mit einem Schuss Ananas.
Da greifen wir eher zu Low Carb Variante


Sorry. Keine Kommentare erlaubt.




Note: This is the end of the usable page. The image(s) below are preloaded for performance only.